FC Halfing e.V. Abteilung Tennis Stand 13.05.2013

Beschlüsse der Abteilungsleitung


Die nachfolgenden Beschlüsse sind für die Abteilungsleitung sowie für alle Mitglieder verbindlich. Sie können nur durch Mehrheitsbeschluss innerhalb einer Mitgliederversammlung oder durch die Abteilungsleitung geändert, ergänzt oder aufgehoben werden.

Die Kosten für ein Essen + ein Getränk für die eingesetzten Mannschaftsspieler und deren Gäste trägt bei Mannschaftsspielen ( gilt auch für Vorbereitungsspiele ) der Verein. Die Organisation der Verpflegung übernehmen die Mannschaftsführer. Je Heimspiel werden den Erw.-Mannschaften ( 6’er = 30 € / 4’er = 20 € ) u. den Jug. – Mannschaften 20 € zur Verfügung gestellt. Mehrkosten gehen zu Lasten der jeweiligen Mannschaft. Getränke sind aus dem Bestand des Vereinsheimes zu entnehmen. (16.04.2012)

Ausgebildete Übungsleiter/Trainer erhalten für die vom Verein angesetzten Trainingsstd. ( 60 Min. ) eine vorher mit dem Verein vereinbarte Entschädigung. Die geleisteten Stunden und die am Training teilnehmenden Mitglieder sind vom Übungsleiter schriftlich nachzuweisen. Weitere Entschädigungen für den Trainingsaufwand werden dem Übungsleiter nicht gewährt. (16.04.2012)

Das vom Verein im Trainingsplan angesetzte und von ausgebildeten Ü L / Trainern geleistete Training für Jugendliche wird dem Ü L / Trainer vom Verein finanziell entschädigt. Das Winter – Hallentraining ist von den Teilnehmern mit dem Ü L / Trainer selbst zu vereinbaren, abzurechnen und zu zahlen. Vor Beginn der Sommer – Trainingsphase wird für die am Training teilnehmenden Kinder/ Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr ein Kostenbeitrag in Höhe von 50 € abgebucht. Für Kinder/Jugendliche die sich nach zweijähriger Förderung trotz Eignung nicht für eine gemeldete Jugendmannschaft zur Verfügung stellen, beträgt der Kostenanteil 100 € .Aktuelle Jugendmannschaftsspieler (auch Ersatzspieler) erhalten zum Beginn des Winter-Hallentrainings einen Zuschuss in Höhe von 35 €.
In besonderen Fällen ( Talentförderung ) entscheidet die Abteilungsleitung über zusätzliche Trainingsmaßnahmen und finanzielle Unterstützung. (11.12.2012)

Jugendliche Mitglieder haben das Recht, sich ab dem Spieljahr in dem sie das 12. Lebensjahr vollenden an den Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen zu beteiligen. (07.05.2012)

Bei Vereinsmeisterschaften wird vom teilnehmenden Mitglied je Wettbewerb ein Startgeld in Höhe von 5 € erhoben. Teilnehmer im Alter von 12 bis 17 Jahre zahlen die Hälfte. Zu den Jugend Vereinsmeisterschaften wird kein Startgeld erhoben. Zu Turnieren ist das Startgeld vorher von der Abteilungsleitung festzusetzen. (10.06.2003)

Für alle Mitglieder und Gästespieler gilt die Belegungs- und Platzordnung der Ausgabe April 1992 (09.10.2000)

Mitglieder, die als Betreuer von Jugendmannschaften zu auswärtigen Verbandsspielen oder Turnieren eingesetzt werden, erhalten bei einer Ausbleibezeit von mehr als 10 Stunden auf Verlangen einen Verpflegungszuschuß von 10 €. Erfolgt die Anfahrt mit Privat – PKW, so kann je gefahrenem km eine Entschädigung von 0,20 € beansprucht werden. (16.04.2012)

Ab dem Spieljahr 2012 wird bis auf Widerruf bei Vereinsmeisterschaften die Setzliste nach der jeweiligen Leistungsklasse der Teilnehmer erstellt. Titelverteidiger werden unbeachtet ihrer Leistungsklasse immer an – 1 – gesetzt. Bei Doppel- bzw. Mix – Wettbewerben zählt die Addition der Leistungsklassen beider Partner. Ist für einen o. ggf. für beide Teilnehmer keine Leistungsklasse vergeben, so wird dem Betreffenden die schlechteste LK zugeordnet.
Bezüglich Anzahl der zu setzenden Teilnehmer, Zulosung im Spielplan, Setzen oder Auslosung bei B – Runden oder zu Gruppenspielen ( Jeder : Jeden ) sowie über das Ausspielen der Vereinsmeisterschaften in Altersklassen entscheidet der Sport- bzw. Jugendwart. (16.04.2012)

Wechselt ein(e) Spieler(in) aus sportlichen Gründen zur Ergänzung o. Verstärkung der Erwachsenenmannschaften zu unserem Verein, so ist als Vereinsmitglied der Jahresbeitrag zum FC Halfing, der Abteilungsbeitrag und die Arbeitsumlage zu entrichten. Ein evtl. Aufnahmestop ( Warteliste ) bleibt bei der Aufnahme von Mitgliedern zur Mannschaftsverstärkung unberücksichtigt. Spieler zur Bildung einer Spielgemeinschaft müssen nur Mitglied eines Vereins sein. Sie können ohne weiteren Beitrag am Trainings- u. Spielbetrieb der betreffenden Mannschaft teilnehmen. (16.04.2012)

Den Trainern/Übungsleitern ist es während des Trainingsplanes an Werktagen ab 17 Uhr sowie an Wochenenden bzw. Feiertagen nach 14 Uhr nicht erlaubt, zusätzliche Trainerstunden ohne Genehmigung des Abteilungsleiters/Sportwarts abzuhalten. (09.10.2000)

Alle Mitglieder haben das Recht an Turnieren anderer Vereine oder des Verbandes teil-zunehmen. Vorab ist jedoch die Zustimmung des Abteilungsleiters erforderlich. In diesen Fällen übernimmt der Verein gegen Vorlage der Turnierausschreibung und einer Startgeldquittung das Startgeld bis zu einer Höhe von max. 25,- € je Saison.
Die Meldung zu Kinder- u. Jugendturnieren erfolgt durch den Verein (Jugendsportwart)
nach vorheriger Absprache mit den Eltern und den betreffenden Teilnehmern. (16.04.2012)

Anderweitige Nutzung des Tennisheimes durch Mitglieder: Das Tennisheim kann von Mitgliedern ( mindestens einjährige Mitgliedschaft vorausgesetzt ) zu besonderen persönlichen Anlässen (z.B. runder Geburtstag, etc.) während der Sommermonate (Mai – September) gegen eine Kostenpauschale von 50,- € u. während der Wintermonate (Okt. – Apr.) gegen eine Kostenpauschale von 100,- € gemietet werden. Die Kostenpauschale ist zur Abdeckung von Kosten für Wasser, Strom, Heizung u. Abnutzung
vorgesehen. In besonderen Fällen entscheidet die Abteilungsleitung über einen evtl. Erlass der Kostenpauschale.

Während der Sommermonate sind Getränke vom Verein zu beziehen. Hierzu bietet der Verein einen Preisnachlass von 30 % auf den gültigen Verkaufspreis an. Während der Wintermonate gilt diese Abnahme nur für vorhandene Restbestände. Weitere Getränkelieferungen müssen dann selbst veranlasst werden.

Soweit besondere Arbeiten für Wasser- und Stromversorgung erforderlich sind hat hierfür sowie für die abschließenden Reinigungsarbeiten der Benutzer selbst zu sorgen. Zum gegebenen Zeitpunkt sind eine Terminfestsetzung und die ausdrückliche Zustimmung des Abteilungsleiters einzuholen. Das Vereinsheim kann nur von einem Mitglied der Abt. Tennis angemietet werden. Vor Beginn der Feier ist das Vereinsheim vom Abteilungsleiter oder einer anderen von ihm bevollmächtigten Person an den Mieter zu übergeben. Spätestens zwei Tage nach Ende der Veranstaltung hat der Mieter evtl. Gebühren und Getränkekosten zu zahlen und im Rahmen einer Besichtigung mit dem Abteilungsleiter die Ordnungsmäßigkeit des Vereinsheimes festzustellen. Vor u. nach der Vermietung ist ein formloses Übergabeprotokoll zu fertigen. Evtl. Mängel gehen zu Lasten des Mieters. Bei unsachgemäßer Rückgabe des Vereinsheimes behält sich die Abteilung Tennis für notwendige Nachbehandlungsarbeiten vor, einen Kostenbeitrag von 25,- € je Std. zu erheben. (16.04.2012)

Ab dem Spieljahr 2013 wird wegen Vereinfachung der Verwaltungsaufgaben die von den Erwachsenenmannschaften zu leistende Kostenbeteiligung für Tennisbälle bereits mit dem
Zuschuss zur Mannschaftsverpflegung verrechnet ( siehe auch Beschluss Nr. 1 ). Die Höhe
der Kostenbeteiligung wird von der Abt. Leitung festgesetzt. (04.06.2012)

Die Nutzung, Betreibung oder Überspielung von Handy – Spielen gelten im Tennisheim für alle Mitglieder und Gäste als unerwünscht. Für das Telefonieren per Handy sollten bei Gemeinschaftsveranstaltungen mit Rücksicht auf die Anwesenden andere Räumlichkeiten genutzt werden. (11.12.2012)

Die Platzmiete für unsere Tennisplätze wird auf 12.- € je Stunde und Platz festgesetzt. Gastspieler benötigen demnach für jede Stunde eine Gästekarte zum Preis von 6,- €. Gästekarten können während den Geschäftszeiten (Montag – Freitag) bei der Halfinger Raiffeisenbank bezogen werden. In Ausnahmefällen kann auch eine Barzahlung am Tennisheim erfolgen. Es gelten die am Tennisheim aushängenden Platz-, Spiel- und Belegungsordnungen. (13.05.2013)